Schlagwörter

, , , ,

Von Soma bis Köln

Debatte (taz): Der türkische Premier Recep Tayyip Erdoğan tritt am Samstag vor Tausenden Anhängern in Köln auf. Darf der das? [Pro & Contra mit taz-Redakteur Daniel Bax]

Erdoğan und seine Entourage gehören geächtet. Und natürlich soll er nicht in Köln reden. Allein die Vorstellung, dass nach türkischen auch deutsche Polizisten seinetwillen Demonstranten niederknüppeln, ist unerträglich. (Ganzen Beitrag lesen)

taksim080

Advertisements