Schlagwörter

, , , , ,

„Miss Gezi“ kämpft für seinen Park

Feature (taz): Bei den Protesten in Istanbul wehte die Regenbogenflagge in erster Reihe. Die lauteste und fröhlichste Demo war die Gay Pride der Lesben und Schwulen.

Gewählt hat Boysan Yakar niemand zur „Miss Gezi“. Er hat sich selbst ernannt. Auf der Gay Pride gehört er zu den Cheerleadern, die mit Megafon die Demonstranten anfeuern. 50.000 Leute sind gekommen; zwei Wochen nach der Räumung des Geziparks erlebt die Stadt die lauteste, schrillste und fröhlichste Demonstration der vergangenen Wochen. (Ganzen Beitrag lesen)

taksim020

Advertisements